Menü

Was ist denn das? Ein großes Loch im Brötchen? Woher stammt das denn? Hier findet ihr eine Ursachenforschung und eine Erläuterung, was das alles mit Pizzabacken zu tun hat. 

Wie man große unnötige Löcher in Brötchen stopft, habe ich hier schon ausführlich beschrieben. Doch die Frage ist: Wie kommen die Löcher denn überhaupt ins Brötchen.

Bei der Ursachenforschung habe ich einen befreundeten Bäckermeister gefragt. Der war sich sicher: „Es war keine Chemie im Spiel!“ Denn hätten irgendwelche fiesen Triebmittel hier ihr Unwesen getrieben hätten, dann würde man den Fehler in der gesamten Krume sehen.

Die Vermutung des Bäckermeisters: „Das sieht nach einem Wirkfehler aus!“ Sprich: Hier ist etwas beim Formen schiefgegangen. Solche Lufteinschlüsse können passieren, wenn man zu locker formt, zu viel Öl in den Brötchenteig einarbeitet oder zu viel Wirkmehl verwendet.

Am Ende fügt er hinzu: „Die Lösung weiß nur der Bäcker, aus dessen Ofen diese Brötchen stammen.“ Mein journalistischer Trieb war dadurch geweckt. Also: Kontaktdaten des überregional tätigen Unternehmens heraussuchen, und eine Mail mit der Frage schicken: "Was ist da los?"

Und tatsächlich: Einige Tage später meldete sich ein Sprecher des Unternehmens, mit der Erklärung:„Das Brötchen bedarf einer relativ langen Antauphase. Sollte diese zu kurz ausfallen, kann es zur Hohlraumbildung kommen.“

Das Unternehmen wolle sich auch mit der entsprechenden Filiale in Verbindung setzen und das Personal dementsprechend schulen, damit die Brötchen länger auftauen können, bevor sie in den Ofen kommen. Und tatsächlich: Nach wenigen Tagen, war die Laugenbrötchen so, wie man sie sich wünscht. Mit einer Krume ohne Löcher.

Das Unternehmen wollte nicht genannt werden, was natürlich Schade ist, schließlich hat es sich ja vorbildlich verhalten: Problem erkannt - und behoben. Man wollte mir sogar noch einen Gutschein als Entschädigung schicken, was ich aber dankend abgelehnt habe. Das offene Ohr, die Erklärung und das Lösen des Problems war für mich Entschädigung genug. Besten Dank

Aber was bedeutet das alles fürs Pizzabacken? Hier gibt es ein durchaus ähnliches Verhalten, das nicht erwünscht ist und unschöne Lufteinschlüsse verursacht. Wirklich aromatische Teige entstehen nur durch die kalte Teiggare, bei der man den Teig für mehrere Tage im Kühlschrank ziehen lässt. Holt man den Teig nicht frühzeitig heraus, damit er Zimmertemperatur annehmen kann, ist er nicht nur schwer auszurollen. Es entstehen im Backofen auch viel zu große Blasen auf der Pizza, die im schlimmsten Fall verbrennen und daher nicht nur optisch ein Nachteil sind, sondern auch geschmacklich. Also immer rechtzeitig den Teig aus dem Kühlschrank holen – dann bleibt die Pizza auch blasenfrei. 

portrait Salamico

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Anregungen? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freu mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Dominik von Salamico

1000 Buchstaben übrig


Suche

  

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Dominik
18 Tage 14 Stunden

Hi Claudia, die Menge sollte eigentlich stimmen. Ich habe den Teig relativ dünn ausgerollt. Das war aber auch eine kleine K ...

Claudia Killian
18 Tage 15 Stunden

Coole Idee! Stimmt die Mehl Menge mit nur 180g für eine ganze Kastenform? Liebe Grüße, Claudia

Dominik
1 Monat

Hallo Matthias, Du kannst den restlichen Teig als Vorteig verwenden. Einfach einem frischen Teig hinzufügen. Du musst dann ...

Matthias
1 Monat 1 Tag

Hi Dominik, danke für die ausführliche Anleitung, zu der sich mir eine Frage stellt: Wenn ich mit jedem neuen Schritt nur e ...

Steffen
1 Monat 7 Tage

Günstige Dosentomaten werden ja im Allgemeinen chemisch (mit einer Lauge) geschält und enthalten Zitronensäure, die zum N ...

Schon gebacken?

Basilikum richtig ernten: So wachsen die…

Basilikum ist eines der leckersten Kräuter, die man anbauen kann. Es wächst auf der Fensterbank oder im Garten und wenn man einige Tipps beachtet, ist es sogar pflegeleicht. Hier gibt es Tipps zur bestmöglichen Ernte.

Gegrilltes Fladenbrot: So lecker wie bei…

Fladenbrot passt hervorragend zum Grillen, prinzipiell schmeckt es aber immer zu Fleisch oder Gemüse. Dieses Über-Nacht-Rezept ist einfach zubereitet und ein großes Highlight bei deiner nächsten Grillparty.

Neapolitanische Pizza: Die besten Pizzer…

Pizzerien Landkarte

Die Pizza Napoletana ist seit einigen Jahren total angesagt und es gibt viele Pizzerien, in denen ihr die Spezialität bekommt. Egal, ob ihr nur am Samstagabend eine Pizza essen wollt oder eine Reise nach Italien plant: Hier findet ihr eine...

Tiefkühlpizza gegen Selbstgemachte: Was…

So ziemlich jedes Kind weiß, dass Pizza nicht gerade für einen Six-Pack sorgt. Doch gilt das auch für eine selbstgemachte Pizza, die man zu Hause in den Ofen schiebt? Ich wollte es wissen und habe die Nährwerte einer Tiefkühl-Pizza mit...