Menü
Nährwert: 700
Zubereitungszeit: 260
Kategorie: Streetfood
Länderküche: Italien
Keywords: Neapel, neapolitanisch, Street Food, Pizza Kosaken, Kosakenpizza,
Portionen: 1

Die Pizza Cosacca ist eine der traditionellen Pizzen Neapels, bei der die Tomatensauce mit Kirschtomaten und geriebenem Käse kombiniert wird. Mozzarella? Fehlanzeige. Lecker ist die Pizza aber dennoch.

Die Pizza Cosacca ist bei uns wenige verbreitet, in Neapel aber ein echter Klassiker. Auf dieser Pizza gibt es keinen Mozzarella, stattdessen wird eine großzügige Handvoll geriebener Käse verwendet: eine Mischung aus Pecorino und Parmesan.

Man sagt, dass die Ursprünge der Kosaken auf einen Besuch des russischen Zaren Nikolaus II. in Neapel zurückgehen. Daher auch der Name dieser einfachen Pizza, bei der man, wie bei allen armen Gerichten, noch mehr als sonst auf die Qualität der Zutaten achten muss. Greif hier am besten auf eine hochwertige Käsemischung zu, schließlich musst du kompensieren, dass hier Fior di Latte oder Büffel-Mozzarella nichts zu suchen haben. Hier erfahrst du mehr über die Geschichte der Pizza Cosacca. 

Ideal für eine spontane Pizza am Sonntag 

Warum ich dieses Art der Pizza sehr gerne mag? Die Zutaten hat man mitunter schnell griffbereit. Mehl habe ich sowieso immer zu Hause, Tomaten aus der Dose genauso und ein Stück Parmesan gehört auch zum Standard-Repertoire meines Kühlschranks. Daher ist die Pizza Cosacca ein ideals Sonntagessen, wenn der Kühlschrank sonst nichts mehr hergibt. 

Daher habe ich beim Teig hier auch eine schnelle Zubereitung von vier Stunden gewählt.   

500 Gramm Pizzamehl Tipo 00, idealerweise 10 bis 12 Prozent Eiweiss
300 ml Wasser
2 Gramm Trockenhefe
15 Gramm Salz
1 Dose Tomaten, ganz und geschält
30 Gramm Parmesan
30 Gramm Pecorino
Prise Meersalz
Bund Basilikum
  Olivenöl
10  Cherrytomaten, in Scheiben geschnitten
 

 

Teig zubereiten:

  1. Die Hefe im Wasser auflösen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben. 
  3. Die Hefe-Wasser-Lösung zum Mehl hinzugeben und ihn 10 bis 15 Minuten kneten.
  4. Salz hinzufügen und dann solange weiter kneten, bis der Teig das Salz komplett aufgenommen hat.
  5. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort vier Stunden gehen lassen. 
  6. Den Teig zu drei großen Ballen formen und sie noch mal eine halbe Stunde ruhen lassen. 

Pizza Cosacca zubereiten:

  1. Pecorino und Parmesan fein reiben und vermengen.
  2. Die Tomaten aus der Dose holen und mit einem Kartoffelstampfer zermalmen.
  3. Den Backofen so heiß wie möglich aufheizen. 
  4. Tomatensoße mit etwas Meersalt abschmecken.
  5. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und die Teigballen ausbreiten. 
  6. Tomatensoße auf der Pizza verteilen. 
  7. Cherrytomaten auf die Pizza legen.
  8. Bsilikumblätter darauf legen
  9. Die Parmesan-Pecorino-Mischung auf den Fladen geben. 
  10. Etwas Olivenöl auf dem Fladen verteilen. 
  11. Im Backofen goldbraun backen.
  12. Fertig

 

Nährwerte pro Portion


700 12g 26g
Kalorien   Fett   Eiweiß

Mehr Informationen zur Brennwertberechnung gibt es hier.

 

 

 

"

portrait Salamico

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Anregungen? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freu mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Dominik von Salamico

1000 Buchstaben übrig


Suche

  

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Dominik
18 Tage 13 Stunden

Hi Claudia, die Menge sollte eigentlich stimmen. Ich habe den Teig relativ dünn ausgerollt. Das war aber auch eine kleine K ...

Claudia Killian
18 Tage 15 Stunden

Coole Idee! Stimmt die Mehl Menge mit nur 180g für eine ganze Kastenform? Liebe Grüße, Claudia

Dominik
1 Monat

Hallo Matthias, Du kannst den restlichen Teig als Vorteig verwenden. Einfach einem frischen Teig hinzufügen. Du musst dann ...

Matthias
1 Monat 1 Tag

Hi Dominik, danke für die ausführliche Anleitung, zu der sich mir eine Frage stellt: Wenn ich mit jedem neuen Schritt nur e ...

Steffen
1 Monat 7 Tage

Günstige Dosentomaten werden ja im Allgemeinen chemisch (mit einer Lauge) geschält und enthalten Zitronensäure, die zum N ...

Schon gebacken?

Perfektes Finger-Food: Deftige Pizza-Buc…

Buchteln, auch Rohrnudeln genannt, stehen meist als süße Gerichte auf den Speisekarten. Wer sie aber mit einer deftigen Füllung versieht und noch etwas Rotwein in den Teig vermengt, erhält deftige Pizza-Buchteln, die ideales Fingerfood sind.

Pizza Margherita: Der italienische Klass…

Die Margherita ist der Klassiker der neapolitanischen Pizza und steht auf jeder Speisekarte einer Pizzeria. Es sind nur eine Handvoll Zutaten, die man dafür braucht, aber genau das macht die Pizza Margherita aus.

Tiefkühlpizza gegen Selbstgemachte: Was…

So ziemlich jedes Kind weiß, dass Pizza nicht gerade für einen Six-Pack sorgt. Doch gilt das auch für eine selbstgemachte Pizza, die man zu Hause in den Ofen schiebt? Ich wollte es wissen und habe die Nährwerte einer Tiefkühl-Pizza mit...

Deluxe Rosmarinöl selber machen: So geh…

Rosmarin ist ein beliebtes Gewürz der mediterranen Küche. Konserviert man das Kraut als Rosmarinöl, kann man es vielseitig verwenden: Es peppt Fleisch, Gemüse oder Pizza auf. Mit diesem Rezept bekommst du ein knallgrünes Öl hin, das unfassbar intensiv schmeckt.