fbpx
Menü

Sind das jetzt nun kleine Calzone, gebackene Panzerotti oder am Ende Tortellini aus Pizzateig? Egal! Die kleinen Gebäcke sind einfach lecker und ideal für eure nächste Party.

Als Füllung habe ich mich für Mozzarella mit Kochschinken und Tomatensauce entschieden. Ihr könnt aber natürlich noch weitere Zutaten reinpacken, nur zu feucht sollten sie nicht sein, da die Taschen sonst durchnässen.    

Ich hatte für das Formen eine Ravioli-Form, ihr könnt aber auch zum Anstechen der runden Scheiben ein Glas oder eine Tasse nehmen und die Enden per Hand zusammendrücken. Geht genauso gut, dauert nur etwas länger. 

Das Teigrezept für ca. 30 Mini-Calzone

300 Gramm Weizenmehl - Typ 405
ca. 180 ml kaltes Wasser
8 Gramm Salz
1 EL  Olivenöl
150 Gramm Mozzarella
150 Gramm Kochschinken
1 Dose geschälte Tomaten, am Stück
  1. Füge das Weizenmehl und das Salz zusammen in einen Topf und verrühre alles.
  2. Nun kommt nach und nach das Wasser hinzu – dabei weiter rühren, bis es ein glatter, geschmeidiger Teig wird.
  3. Zuletzt noch das Olivenöl hinzufügen und so lange den Teig rühren, bis das Olivenöl komplett vom Teig aufgenommen wurde.
  4. Nun den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Zerdrücke in der Zwischenzeit die Tomaten mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer und lass sie in einem großen Topf etwa 10 Minuten köcheln. 
  6. Heiz in der Zwischenzeit den Backofen auf Ober- und Unterhitze auf, so heiß wie möglich. 
  7. Lass den Mozzarella abtropfen, zerdrücke ihn mit der Hand und reiße ihn in kleine Stücke. 
  8. Hol den Teig aus dem Kühlschrank, teile ihn in fünf Stücke und forme kleine Kugeln daraus. 
  9. Rolle mit einem Nudelholz den Teig dünn aus und steche mit einer Form (Glas, Tasse oder Tortellini-Form) so viele Kreise aus, wie möglich.
  10. Platziere einen Teelöffel Tomatensauce in die Mitte des Teigs.
  11. Lege erst den Schinken und dann den Mozzarella auf die Teigscheiben. 
  12. Falte die Teigfladen in der Hälfte zusammen und drücke die Enden mit einer Gabel zusammen. 
  13. Leg die Mini-Calzone samt Backpapier auf ein Backblech. 
  14. Back die Teigtaschen so lange, bis sie goldbraun sind. 
  15. Sofort servieren!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Suche

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Schon gebacken?

Was ist Pinsa Romana? Das steckt hinter …

Die Süddeutsche Zeitung hat darüber berichtet, auch die Sendung Galileo hat ihr einen Beitrag gewidmet: Die Rede ist von der Pinsa Romana. Was steckt hinter dem Phänomen und was sind die Unterschiede zu einer herkömmlichen Pizza? 

Perfektes Finger-Food: Deftige Pizza-Buc…

Buchteln, auch Rohrnudeln genannt, stehen meist als süße Gerichte auf den Speisekarten. Wer sie aber mit einer deftigen Füllung versieht und noch etwas Rotwein in den Teig vermengt, erhält deftige Pizza-Buchteln, die ideales Fingerfood sind.

Sauerteigbrot mit Emmervollkornmehl: Gan…

Da der Mensch ja nicht nur alleine von Pizza leben kann, muss ich zwischendurch auch mal ein Brot backen. Und was bietet sich mehr an, als mit selteneren Mehlen zu experimentieren? Daher kam dieses Mal Emmervollkornmehl in einem Sauerteigbrot zum...

Pizza Bianca mit Kartoffeln, Radicchio u…

Auch wenn es sich komisch anhört: Kartoffeln passen hervorragend auf eine Pizza, gerade dann, wenn man sie mit Radicchio und Gorgonzola kombiniert. Diese weiße Pizza ist optisch ein kleines Highlight – geschmacklich natürlich auch.