Menü
Nährwert: 300
Zubereitungszeit: 45
Kategorie: BBQ-Brot, Grillbrot
Länderküche: Griechisch
Keywords: Brot um Grillen, Brot für BBQ, Beilage zum Grillen
prepTime: 3600
Portionen: 1

Dass Salat beim Grillen das frühzeitige Highlight ist, kennt jeder. Das muss natürlich nicht sein – schließlich kannst du ganz einfach leckeres Brot auf den Tisch zaubern, dass die Gäste dir aus den Händen reißen, bevor das Fleisch auf dem Tisch steht.   

Dieses Grillbrot ist die ideale Beilage für deine Grillparty. Wenn du die Fladen genau so groß formst wie ein Steak und es ebenso aufschneidest, wirst du schnell merken, dass es genauso beliebt ist, wie das beste Stück Fleisch, dass auf dem Teller liegt.  

Super Fingerfood als Snack vor dem Fleischgang 

Der Teig benötigt etwas Zeit, bis er fertig ist. Wer aber beispielsweise sein Fleisch über Nacht mariniert, kann auch direkt danach den Teig ansetzen und ihn einfach im Kühlschrank ruhen lassen. Die Wartezeit lohnt sich auf jeden Fall, schließlich kommt der Teig dadurch mit weniger Hefe aus und ist deutlich bekömmlicher, als Teig mit viel Hefe – und geschmacklich ist er sowieso besser. Als Fingerfood auf jeden Fall unschlagbar.

Zutaten: Alles, was du für fünf Grillbrote brauchst

500 Gramm Weizenmehl - idealerweise Tipo 00  
300 ml  Wasser 
2 Gramm Trockenhefe
13 Gramm Meersalz
Prise Meersalzflocken
  1. Die Trockenhefe in etwas Wasser auflösen und ein paar Minuten stehen lassen.
  2. Das Weizenmehl mit dem Hefe-Wasser-Gemisch vermengen und ca. 5 Minuten in der Küchenmaschine kneten.
  3. Das Meersalz hinzufügen und so lange weiter kneten, bis der Teig das Salz komplett aufgenommen hat.
  4. Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen. 
  5. Danach den Teig in der Schüssel in den Kühlschrank stellen und dort mindestens einen Tag gehen lassen.
  6. Circa eine Stunde, bevor das Brot gebacken wird, den Teig aus dem Kühlschrank holen. 
  7. Den Grill vorheizen, man kann das Brot aber auch in einer Pfanne oder im Backofen backen. 
  8. Mit der Hand fünf Teiglinge formen, die circa zwei bis drei Zentimeter dick sind.
  9. Das Grillbrot grillen und es nach einigen Minuten drehen. Ob es fertig ist, findest du über den Klopftest heraus: Einfach in der Mitte auf das Brot klopfen. Klingt es hohl, ist es fertig. Ansonsten einfach weiter grillen. 
  10. Am besten warm genießen.  

 

 Nährwerte pro Portion


300 1 g 12g
Kalorien Fett Eiweiß

Mehr Informationen zur Brennwertberechnung gibt es hier.

 

"

portrait Salamico

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Anregungen? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freu mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Dominik von Salamico

1000 Buchstaben übrig


Suche

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Nick
15 Tage 20 Stunden

Vielen Dank für diesen tollen Blogartikel. Ich nehme meistens Scamorza Käse für unsere Pizzen im Fotostudio, der verläuft ...

Dominik
22 Tage 4 Stunden

Oh, du hast vollkommen Recht. Das war ein Tippfehler, der mir Jahre lang nicht aufgefallen ist. Danke für den Hinweis! Habe ...

Tina
22 Tage 17 Stunden

In der Zutatenliste steht 500g mehl und 290ml Wasser... In der Zubereitung steht verrühre 500ml wasser mit Hefe..... Was g ...

Dominik
2 Monate 5 Tage

Hi Nick, wer einen Ooni hat, muss seinen Backofen natürlich nicht mehr tunen – damit bekommt man auch so super Pizzen hin. ...

Nick Freund
2 Monate 7 Tage

Vielen Dank für diesen Tipp. Ich backe meine Pizzen immer mit ca. 430 Grad Durchschnittstemperatur im Ooni Gasbackofen und b ...

Schon gebacken?

Neapolitanische Pizza: Die besten Pizzer…

Pizzerien Landkarte

Die Pizza Napoletana ist seit einigen Jahren total angesagt und es gibt viele Pizzerien, in denen ihr die Spezialität bekommt. Egal, ob ihr nur am Samstagabend eine Pizza essen wollt oder eine Reise nach Italien plant: Hier findet ihr eine...

Nussiger Pizzateig mit Roggenmehl und We…

Dieser würziger Pizzateig schafft einen Spagat, den man normalerweise bei Lebensmittel selten sieht: Er ist gesund und lecker. Ein Rezept von Gastautor Martin Froese.

Pizza Babka: Das Rezept zum Trend aus Ne…

Wenn Pizza auf einen Hefekuchen trifft, kommt etwas heraus, was in den sozialen Medien einen großen Hype erzeugt: Die Pizza Babka. So bereitet man das Trend-Gericht zu, das ideal zu jeder Pizzaparty passt.

Pizzastahl oder Pizzastein: Womit backt …

Ein Pizzastein macht eine super Pizza. Diese Weisheit kennt so ziemlich jeder, der sich etwas intensiver mit der Zubereitung eines italienischen Fladens beschäftigt hat. Doch mittlerweile wird eine andere Art der Zubereitung gefeiert: und zwar auf einem Pizzastahl. Hier erfährst...