Menü
Zubereitungszeit: 3600
Kategorie: Pizza
Länderküche: italienisch
Keywords: Biga, Vorteig, Vorteig ohne Kneten, Pizza ohne Kneten
Zutatenliste: Mehl, Wasser, Hefe, Salz

Mit Biga bekommst du relativ schnell und einfach eine leckere und bekömmliche Pizza auf den Teller gezaubert. Hier erfahrst du, wie es mit der No-Stress-Technik nach Roberto Susta klappt. 

Wer jemals einen Pizza-Teig aus Biga gegessen hat, will vermutlich nichts anderes mehr. So ist es zumindest bei mir zu Hause. Meine bessere Hälfte hat mir verboten, andere Teige zu backen, als diesen hier.

Zugegebenermaßen ist der Teig nicht ganz so einfach in der Zubereitung. Die Hydration ist sehr hoch, sie liegt bei 70 Prozent. Bei vielen Mehlen ist die Verarbeitung bei einem Wasseranteil jenseits der 60 Prozent sehr schwierig, weil der Teig zu feucht ist. Hier muss man also auf das richtige Mehl setzen.

Das richtige Mehl für eine Biga-Pizza

Ich habe zum Mehl Anna der Molino Dallagiovanna gegriffen, das man unter anderem in der La Bottega dei Gusti bekommt. Das Mehl hat einen W-Wert von 380, hält daher die hohe Feuchtigkeit aus und ist ideal für einen Biga-Teig geeignet. Wenn du mehr über Biga erfahren möchtest, findest du hier noch etwas Theorie und Hintergründe zur indirekten Teigführung.

No Stress: Die Biga nicht schütteln

Die Zubereitung ist nach Roberto Sustas No Stress Technik, die man hier auf YouTube anschauen kann. Hier geht es darum, dass man die Biga nicht knetet, sondern die Zutaten nur per Rütteln in der Schüssel vermengt.

Alles was du für die No Stress Biga Pizza für 5 Personen brauchst

1000 Gramm Pizzamehl – idealerweise Anna der Molino Dallagiovanna
450 ml kaltes Wasser
10 Gramm Frische Hefer oder 2 Gramm Trockenhefe
  1. Die Hefe in dem Wasser auflösen.
  2. Das Mehl in einen Behälter füllen.
  3. Alle Zutaten nur allein durch Rütteln des Behälters vermischen. Wenn es nicht so richtig klappt, zur Not einen Esslöffel verwenden und alles vermengen. Wichtig: Den Teig nicht kneten, da dies die Glutenbildung fördern würde. 
200 ml kaltes Wasser
25 ml kaltes Wasser
32 Gramm Meersalz
  1. Wenn das Mehl das Wasser komplett absorbiert hat, den Teig abdecken und ihn bei circa 18 Grad 18 Stunden ruhen lassen.
  2. Nach 18 Stunden den Teig in der Teigmaschine kneten und schluckweise die 200 ml Wasser hinzufügen, bis das Wasser komplett aufgenommen wurde.
  3. Nun das Meersalz und die 25 ml Wasser langsam hinzufügen und weiter kneten, bis auch das Wasser komplett absorbiert wurde.
  4. Den Teig nun zu Ballen formen. Falls er noch zu feucht und nicht formbar ist, per Stretch&Fold das Glutengerüst stärken. Dazu feuchtet man die Hände an, zieht den Teig an einem Eck lang und faltet ihn aufs andere Ende. Das kann man mehrere Male wiederholen.
  5. Die Ballen abgedeckt 4 bis 5 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  6. Nun die Ballen zu einem Pizzateig formen, mit Tomatensoße, Mozzarella und Schinken belegen.
  7. Fertig

"noStressBiga Wasser Biga SalamicoDas Wasser langsam hinzufügen. 

noStressBiga Biga Salamico

Die Biga nicht kneten sondern einfach nur am Behälter rütteln und damit sich so alles miteinander vermischt.

noStressBiga teigballen Salamico

Wenn der Teig fertig geknetet ist, solltest du ihn zu Ballen formen. Falls das nicht gut funktioniert, den Teig ein paar Mal per Stretch&Fold bearbeite. 

noStressBiga fertig oben Salamico

Am Ende mit Tomatensoße und Mozzarella belegen und goldbraun backen. Nach dem Backen, den dünn geschnittenen Schinken auf die noch heiße Pizza legen. 

Mehr Artikel über Biga

Biga: Rezept für Pizza & Brot

Biga für Pizza oder Brot herzustellen klingt deutlich komplizierter, als es am Ende ist, weil man mit einigen Zahlen herumjonglieren...

Biga: Alle was du über den Vorteig wissen musst

Bei Pizzabäckern ist die indirekte Teigführung derzeit voll angesagt. Biga ist einer der beiden Vorteige, der für großartige Ergebnisse sorgt...

Poolish, Biga, Autolyse & Co.: Verarbeitungsmethoden des Pizzateig

Auch wenn man es den Pizzen nicht immer leicht ansehen kann: Der Teig kann auf viele unterschiedliche Weisen hergestellt werden...

Grundrezept: Pizzateig für Gourmets (in 48 - 72 Stunden) mit Biga

Ein Pizzateig benötigt Zeit. Viel Zeit. Richtig gut ist er eigentlich erst, wenn er 48 Stunden ziehen kann. Durch die lange...

portrait Salamico

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Anregungen? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freu mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Dominik von Salamico

1000 Buchstaben übrig


Suche

  

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Dominik
11 Tage 9 Stunden

Ah, verdammt. Danke für den Hinweis! Habs schnell geändert.

Christian Reuther
11 Tage 10 Stunden

Hallo, Unter "Vorteile des Pizzastahls vs. Pizzastein" schreibst du dass der Boden auf einem Pizzastahl deutlich krosser wird ...

Dominik
19 Tage 21 Stunden

Freut mich, dass dir meine Seite gefällt und ich dir hoffentlich weiter helfen konnte. Prinzipiell sind die Angaben Richtwer ...

Norma Kubitza
19 Tage 22 Stunden

Hallo, zuerstmal finde ich deine Seite Mega. Ich habe ein paar Videos bei you tube von Vito Lacapelli gesehen, wo es einmal u ...

Dominik
1 Monat 20 Tage

Danke für dein Feedback, Anonymous. Beim nächsten Mal machen wir gerne einen Test mit 50 Leuten. Auch wenn dir fünf Leut ...

Schon gebacken?

Pizza Cosacca: Die traditionelle Pizza a…

Die Pizza Cosacca ist eine der traditionellen Pizzen Neapels, bei der die Tomatensauce mit Kirschtomaten und geriebenem Käse kombiniert wird. Mozzarella? Fehlanzeige. Lecker ist die Pizza aber dennoch.

Warum macht eine Pizza durstig? Und was …

So lecker eine Pizza auch ist – der ein oder andere bekommt danach großen Durst. Hier erfährst du, warum du durstig wirst, was das mit einem zu kurz gereiftem Teig zu tun hat und was du gegen den Durst bei...

Krosser Pizzateig mit Reismehl

Natürlich besteht eine traditionelle neapolitanische Pizza aus Tipo 00 Mehl. Aber manchmal muss man auch mal etwas experimentieren und andere Mischungen ausprobieren. Hier habe ich etwas Reismehl verarbeitet und so eine Pizza bekommen, die außen knackig aber innen immer noch...

Pizzacover selbst bauen: So pimpst du de…

Wer gerne Pizza auf dem Grill zubereitet, kommt an einer Pizzahaube kaum vorbei. Hier erfährst du, wie man ein Pizzacover mit wenig Aufwand und kostengünstig selbst baut.