Dieses Partyrezept sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch komplett lecker. Partykranz trifft auf Käsefondue – Fingerfood par excellence. Ich habe hier einen Pizzateig verwendet, der schnell und einfach zubereitet ist.

Bei uns gab es dieses Gericht an Silvester, deren Party unter dem Motto „Fondue“ stand. Da gehörte natürlich Fleischfondue dazu, aber auch Käsefondue, das wie die Sonne im Zentrum des Partykranz stand. So konnte sich jeder eine Kugel abreißen, entweder in den Käse tunken oder zusammen mit dem Fleisch und den vielen zusätzlichen Beilagen essen.

Der Teig ist ein gewöhnlicher Pizzateig. Hier in dem Rezept habe ich einen einfachen Pizzateig aufgeführt, der in vier Stunden fertig ist. Wer mehr Geschmack möchte, kann aber auch auf einen 28 Stunden Pizzateig zurückgreifen oder sogar einen 72 Stunden Pizzateig verwenden.

Natürlich ist das Formen der Ballen etwas aufwendiger, wir haben aber einfach alle mitgeholfen. So ging das ratzfatz. Das Schöne: Brot und Fondue kann zusammen in den Backofen und beides ist etwa nach 20 Minuten fertig. Beim Fondue habe ich auf ein Fertig-Fondue im Topf zurückgegriffen. Ein Fondue auf einer Flamme würde nicht funktionieren, da Teig und Töpfchen eben sind. Aber erfahrungsgemäß war der Käse auch ohne zusätzlicher Flamme lange genug warum und flüssig.

Für den Teig

750 Gramm Weizenmehl 550
450 ml Wasser
3 Gramm Trockenhefe
18 Gramm Salz
12 Gramm Butter
 

 

 Den Teig zubereiten

  1. Die Trockenhefe im Wasser auflösen und ein paar Minuten stehen lassen.
  2. Die Wasser-Mischung dem Mehl hinzufügen und alles gut kneten.
  3. Solange kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Am besten geht das in der Küchenmaschine oder auch per Hand.
  4. Das Salz hinzufügen und weiter kneten, bis das Salz im Teig eingearbeitet ist.
  5. Die Kugel mit einem Tuch bedecken und mindestens zwei Stunden, besser vier Stunden gehen lassen.

Den Partykranz mit Fondue fertigstellen. 

  1. Den Teig in 25 Stücke à 50 Gramm teilen.
  2. Die 25 Portionen mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche zu kleinen Ballen formen.
  3. Die Ballen mit einem Küchentuch abdecken und alles 15 Minuten stehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.
  5. Den Fondue-Topf aus der Packung holen und den Topf mit etwas Butter einreiben.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Fondue-Topf in die Mitte stellen.
  7. Die einzelnen Kugeln um den Fondue-Topf herum legen, sodass ein Kranz entsteht.
  8. Alles im Backofen auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Sollte der Käse verbrennen, bevor der Teig fertig ist, das Fondue mit Alufolie abdecken.
  9. Den Kranz aus dem Backofen holen und auf einem Gitter kurz abkühlen lassen. Den Käse auch dann mit einer Alufolie abdecken, dass er nicht abkühlt.
  10. Fertig!

1 Partykranz erste Reihe Salamico

Die Ballen formen und sie auf einem Backblech rund um den Fondue-Topf reihen. 

2 Partykranz zweite Reihe Salamico

Die restlichen Kugeln als Kranz anreihen. 

2 Partykranz gebacken SalamicoSolange backen, bis das Brot goldbraun ist. 

"

portrait Salamico

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Anregungen? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freu mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Dominik von Salamico

1000 Buchstaben übrig


Suche

  

Folge uns auf Instagram

Kommentare

Dominik
16 Tage 2 Stunden

Hi Conny, bei mir hält das Öl jetzt vier Monate – ich habe es immer im Kühlschrank gelagert. Mein Gefühl ist jedoch, d ...

Conny Hesse
16 Tage 11 Stunden

Hallo Dominik, wie lange ist das Öl haltbar. LG Conny

Dominik
28 Tage 2 Stunden

Danke für dein Feedback! Hier wird nichts geblockt, sondern einfach erst nach einer Prüfung freigeschaltet, um Bots und Spa ...

Dominik
28 Tage 2 Stunden

Danke für dein Feedback! Es ist natürlich Schade, dass dir der Test nicht gefällt. Was deine Vorwürfe angeht: Wir haben a ...

Dominik
28 Tage 2 Stunden

Danke für dein Feedback! Wir haben natürlich keine repräsentative Studie gemacht – und haben das auch nie behauptet. Den ...

Schon gebacken?

Pizza-Belag Ideen: Pizza Blumenkohl mit …

Diese vegetarische Pizza ist alles andere als gewöhnlich. Die weiche Cremigkeit der Béchamel, die Würze des St. Agur-Blauschimmelkäses und die Kombination des Blumenkohls und der Haselnüsse sorgen für eine besondere, aber ausgewogene Mischung.

Flammkuchen mit Skyr und Edamame: Wenig …

Pizza ist nicht gerade der ideale Diätbegleiter. Zu viel Fett, viel zu viele Kohlenhydrate. Wer jedoch auf Flammkuchen zurückgreift, ist deutlich gesünder unterwegs. Diese Variante hier ist gewissermaßen eine Protein-Bombe und hat kaum Fett.

Sonntagsbrötchen für Langschläfer: Ei…

Natürlich könnte ich auch morgens eine Pizza frühstücken, aber bei frischen Brötchen werde ich natürlich schwach. Dieses Rezept sorgt für einen leckeren Start in den Tag.

Pizza Coppa mit Burrata

Pizza Coppa mit Burrata

Diese Pizza steht nicht gerade auf der Speisekarte von Weight Watchers - und vermutlich genau deshalb ist sie unfassbar lecker. Extrem cremiger Burrata, der auf der Zunge zergeht und einen italienischen Coppa, hauchdünn geschnitten aber mit dickem Geschmack.